Umzugskartons: Ordnung und Sicherheit – tragbar gemacht

Steht ein Umzug vor der Tür, wird die Geduld der meisten Beteiligten auf eine harte Probe gestellt. Schließlich geht es hierbei nicht nur um das Ab- und Aufbauen der Möbel, deren Transport oder die Organisation diverser Formalitäten. Auch die Umzugskartons benötigen ein gewisses Maß an Planung. Zunächst wäre es einmal wichtig zu wissen, wie viele Sie in etwa benötigen. Laut einer Faustregel braucht man pro Quadratmeter Wohnfläche etwa einen halben Umzugskarton in Standardmaßen. Doch auch die Anzahl der Wohnjahre, der Zimmer und der im Haushalt lebenden Personen spielen eine große Rolle. Die Menge des eigenen Besitzes wird oft maßlos unterschätzt, da sich viele kleinere Dinge, oft über Jahre hinweg, angesammelt haben und sich nun in Schubladen, Dachböden oder Abstellkammern versteckt halten. Um den tatsächlichen Umfang Ihres Hausrats wirklich realistisch beurteilen zu können, macht es Sinn, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Für unsere professionellen AMÖ-Umzugsunternehmen sind Aufgaben wie diese an der Tagesordnung. So können sie sich innerhalb kurzer Zeit einen Überblick verschaffen, dazu einen Plan entwickeln und auf dieser Basis die Logistik Ihrer gesamten Einrichtung koordinieren. Auf diese Weise werden Irrtümer und Fehlkäufe vermieden.

Umzugskartons für alle Fälle

Neben der Anzahl an Umzugskartons, die Sie benötigen, muss zusätzlich berücksichtigt werden, dass nicht alles, was sich in Ihrer Wohnung befindet, auf dieselbe Weise verpackt werden kann. So gibt es neben dem Umzugskarton in seiner Standardausführung Modelle, die dafür gemacht sind, um spezielles Umzugsgut sicher transportieren zu können. Einige Beispiele hierfür sind:

  • Für Gläser und Tassen: Der Karton ist mit einzelnen Fächern ausgestattet, die ein Zusammenschlagen der Einzelteile verhindern
  • Für Bücher: In diesen Kartons ist durch ihre stabile Ausführung deutlich mehr Gewicht tragbar
  • Für Akten und Dokumente: Die sogenannten Archivboxen sind auf die standardisierte Aktengröße angepasst
  • Für Bekleidung: Dieser Karton hat ein sehr hohes Format mit einer eingebauten Metallstange, die das Aufhängen der Kleidungsstücke im Inneren ermöglicht
  • Für voluminösere Wäsche: Mit robusten Wäscheboxen lassen sich unter anderem Bettwäsche und Handtücher problemlos transportieren

Umzugskartons bestehen in der Regel aus doppellagiger Wellpappe, während die speziellen durch eine weitere Lage verstärkt werden. Die unterschiedlichen Größen und Formate ermöglichen nicht nur ein sortiertes Einpacken Ihres „einfachen“ Hausrats, sondern bieten Ihren empfindlichen Gegenständen in ihren angepassten Ausführungen optimalen Schutz.

In Sicherheit investieren – Umzugskartons

Um sich die Kosten der verhältnismäßig teuren Umzugskartons zu sparen, greifen viele Menschen leider immer wieder zu billigen Alternativen, die sich oft noch im eigenen Keller befinden. Diese sind nicht nur unhandlich, sondern in vielen Fällen zusätzlich sehr instabil, weshalb die Gefahr besteht, dass der Karton reißt. Sachschäden sind hier also vorprogrammiert. Die Investition in Umzugskartons lohnt sich in jeder Hinsicht. Das bequeme Ein- und Auspacken, die Sicherheit Ihrer Schätze, die einfache Handhabung und die Möglichkeit, sie nach Gebrauch zusammenfalten und platzsparend für den nächsten Umzug aufbewahren zu können. Unsere AMÖ-Umzugsunternehmen bieten bei Bedarf professionelles Verpackungsmaterial an, in dem Ihr Hausrat garantiert sicher zum Ziel kommt. Ein Gewinn – für Sie und für die Umwelt.