Bibliotheksumzug – Ordnung ist die halbe Miete

Die Verlegung von Bibliotheken und Archiven kommt häufiger vor, als manch einer vielleicht vermuten würde. Doch nicht nur öffentliche Bibliotheken und Archive, auch private Sammlungen, Hochschul- und Landesbibliotheken müssen von Zeit zu Zeit bewegt werden. Die Kunst besteht hier vor allem darin, die vorgegebene Gliederung durch genaue Kennzeichnungen zu bewahren. Diese Ordnung ist die halbe Miete. Nicht selten muss das Inventar sogar während des Umzugs zur Verfügung stehen – zum Beispiel, wenn ein Kunde schnelle Auskunft aus einer Akte benötigt. Eine gute Kommunikation mit der Projektleitung ist hier also von großer Wichtigkeit, damit Missverständnisse von Anfang an vermieden und Wünsche berücksichtigt werden können. Durch permanente Positionsbestimmung besteht, selbst bei Fernumzügen, jederzeit die Möglichkeit, auf das gewünschte Objekt zuzugreifen. Auch kleinere Einheiten, wie zum Beispiel eine Arztpraxis oder ein Anwaltsbüro, werden nach dem gleichen Muster umgezogen.

Den Bibliotheksumzug mit Rücksicht planen

Wie bei einem Büroumzug ist es auch hier wichtig, die Betriebsabläufe so wenig wie möglich zu stören und die Öffnungszeiten, so gut es geht, einzuhalten. Um zu verhindern, dass Besucher und Kunden werktags vor verschlossenen Türen stehen, werden Bibliotheksumzüge gerne auch an Wochenenden oder nachts ausgeführt.

Die richtigen Mittel beim Bibliotheksumzug

Um den besonderen Ansprüchen eines Bibliotheksumzugs gerecht zu werden, verwenden AMÖ-Umzugsunternehmen professionelles Equipment. Hierzu zählt unter anderem der rollende Bücherschrank, der die Zugänglichkeit zu den einzelnen Büchern erhält. Dieser Schrank, das sogenannte Smartcart, ist bei einem Bibliotheksumzug das am häufigsten verwendete Hilfsmittel. Zudem werden stabile Mehrwegboxen genutzt, die auch aufeinandergestapelt, kippsicher auf einem Rollbrett transportiert werden können. Umzugshelfer gehen auch hier nach einem konkreten Plan vor:

  • Ist-Aufnahme des gesamten Bestands
  • Erstellung eines genauen Zeit- und Strukturierungsplans
  • Kennzeichnung, Nummerierung und Dokumentation des Inventars
  • Verpacken der einzelnen Bücher, Ordner und Mappen
  • Beschriftung und Nummerierung der Einzelverpackungen und des Transport-Equipments
  • Fachgerechter Transport mit LKW, deren Aufbau das passgenaue Einschieben der rollenden Bücherschränke ermöglicht
  • De- und Remontage der Regale und Schränke sowie deren Transport
  • Vorbereitung der neuen Räumlichkeiten

Viele Mitgliedsbetriebe der AMÖ, die Umzüge dieser Art ausführen, bieten zusätzlich eine professionelle Reinigung der Bücher an. Durch ein spezielles Verfahren werden selbst kleinste Schmutzpartikel auf schonende Weise zuverlässig entfernt.